27. October 2020

Individuelle RFID Lösungen

Was ist RFID und wozu wird es verwendet?

RFID bedeutet Radio Frequency Identification und steht für die automatische Identifizierung von Gegenständen oder Lebewesen mithilfe von elektromagnetischen Wellen. Damit ein RFID-System seine Funktion erfüllen kann, benötigt es in erster Linie einen Transponder (Funketikette/RFID-Etikette) und ein Lesegerät. 

In der Regel besteht der Transponder aus einem Papier oder Kunststoff Etikett und einem Inlay. Das Inlay enthält eine integrierte Antenne und einen Chip mit Speicherkapazität, der individuell beschrieben werden kann. Dabei können die Antennen ganz unterschiedliche Bauformen, Frequenzen und Grössen aufweisen. Die verschiedenen Frequenzen ermöglichen die Umsetzung von vielfältigen Projekten in ganz unterschiedlichen Umgebungen. Beispielsweise werden UHF (Ultra High Frequency) Etiketten für Lesedistanzen von mehreren Metern verwendet, während NFC für die Nahfeldkommunikation von max. 3 cm genutzt wird.

Welche Anforderungen die RFID-Etiketten erfüllen müssen, hängt ganz von ihren Einsatzgebieten ab. Je nach Anwendung muss der Transponder bestimmte Eigenschaften hinsichtlich Lesereichweite, Bedruckbarkeit, Schutz vor äusseren Einflüssen (Nässe, Hitze), Speichergrösse oder der visuellen Sichtbarkeit aufweisen.

Dank RFID-Etiketten lassen sich automatisierte, berührungslose Lösungen für diverse Anwendungen in Lager-, Produktions- und Industrie-Umgebungen kreieren.

Einige Beispiele für RFID-Anwendungen:

  • Personenidentifikation
  • Lager & Logistik Management
  • Identifikation von Produkten
  • Positionsbestimmung
  • und vieles mehr…
     

Wir bieten 3 verschiedene Druckermodelle für Ihre individuelle RFID-Lösung.


Der Zebra ZT411RFID Drucker ist speziell für RFID-Etiketten in Industrie-Umgebungen konzipiert. Dank seinem robusten Metallgehäuse ist das Modell auch für raue Umgebungen geeignet. Damit werden UHF-Etiketten problemlos nach Wunsch bedruckt und der Chip gleichzeitig beschrieben. Dank seinen vielen Standard-Schnittstellen lässt sich das Gerät rasch in beliebige Arbeitsplätze integrieren. Dank der optionalen Druckauflösung von 300 dpi können auch sehr kleine Etiketten gestochen scharf bedruckt werden.


Dieses kompakte Modell ist UHF verschlüsselungsfähig und eignet sich für zahlreiche Anwendungen, wie etwa die Etikettierung im Einzelhandel oder die Nachverfolgung im Fertigungssektor, bei der Regierung und im Gesundheitswesen. Mit seinen kompakten Massen eignet er sich vor allem dort, wo beengte Platzverhältnisse herrschen. Damit werden eine Vielzahl von RFID-Medien bedruckt, von kleinen Anhängeetiketten für einzelne Artikel bis hin zu mittelgrossen Karton- und Palettenetiketten. 



Schöne Farbetiketten nach Bedarf drucken und gleichzeitig den NFC-Transponder beschreiben, ist mit unserem Colorprint 357 Set problemlos möglich. Der professionelle Farbdruck erfolgt mit einer hochwertigen UV-Licht, wisch- und wasserbeständigen Pigmenttinte. Bei Verwendung von RFID-Inside Etiketten, kann zudem gleichzeitig der in der Etikette enthaltene NFC Transponder elektronisch beschrieben werden. Der Colorprint 357 ist der erste Farbdrucker mit dieser Fähigkeit.

 

Wir unterstützen Sie bei der Realisation Ihres RFID Projektes

Falls Sie eine Lösung mit RFID planen, Ihnen aber Zeit, Wissen und Erfahrung sowie die nötige Infrastruktur und Geräte für Versuchsbauten und Tests fehlen, können wir Ihnen als Partner jederzeit zur Seite stehen. Nutzen Sie unser RFID Labor zur effizienten Realisierung eines Prototypen. Wir begleiten Sie und bieten Ihnen fachkundige Hilfe beim Planen, Entwickeln, Aufbauen und Testen Ihrer Lösung. Kontaktieren Sie uns telefonisch, damit wir zusammen die nächsten Schritte besprochen können.

druck dich aus… mit Druckern und Etiketten von ADES AG